Cookie Einstellungen

Wir möchten Sie für unsere UCC-Lösung begeistern! Dafür verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen ein optimales und personalisiertes Webseiten-Erlebnis zu bieten. Ein Klick auf "Alle akzeptieren" erlaubt uns diese Datenverarbeitung sowie die Weitergabe an Drittanbieter gemäß unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Statistik-Cookies
Komfort-Cookies
Alle akzeptieren
Auswahl speichern

Kreissparkasse Vulkaneifel: Optimale Erreichbarkeit

„Wir würden uns jederzeit wieder für XPhone entscheiden.“

 
 

Die Firma

Die Kreissparkasse Vulkaneifel hat ihren Hauptsitz in Daun und weitere 13 Zweigstellen in den Gemeinden des Landkreises. Mit 220 Mitarbeitern ist die Sparkasse ein
wichtiger Arbeitgeber der Region.

Das Projekt

Sowohl das Netzwerk als auch die Telefonanlage der Kreissparkasse waren nach 20 Jahren im Einsatz überholt und mussten dringend ausgetauscht werden. Bis zur Erneuerung hatte jede Zweigstelle eine eigene Telefonanlage und eigene Rufnummern.

Zur Optimierung der Zusammenarbeit zwischen den Filialen sollte das neue System ein unternehmensweites Präsenzmanagement, ein intelligentes Voicemail-System, CTI- und Fax-Funktionen, eine automatische Anrufverteilung sowie einen Vermittlungsarbeitsplatz bieten. Darüber hinaus sollte die Kommunikation in Notes integriert werden.

Referenzkunde Kreissparkasse Vulkaneifel
 
 

„Unsere Verlustquote war leider enorm. Unser wichtigstes Ziel war daher die Verbesserung des Kundenservices und der telefonischen Erreichbarkeit. Mit XPhone konnten wir die verlorenen Anrufe um 20 % senken.“

Alwin Rauch, Projektleiter der Kreissparkasse Vulkaneifel

Eingesetzte Produkte

  • XPhone Unified Communications
  • XPhone Virtual Directory
  • Avaya Communication Manager



 
 
 

20 Prozent

niedrigere Verlustquote bei eingehenden Anrufen

600-800

Anrufe gehen pro Tag
bei der Sparkasse ein

13 Standorte

greifen dank XPhone auf einheitliche Kontaktdaten & Präsenzmanagement zu

 

Newsletter abonnieren

 
 
 
 
 
 
 

Vielen Dank! Bitte schließen Sie Ihre Newsletter-Anmeldung ab, indem Sie den Link in unserer Bestätigungs-Mail klicken.

 
 

Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.