XPhone Connect & Microsoft Teams als Duo

In vielen Unternehmen hat sich Microsoft Teams 2020 als Collaboration-Lösung etabliert. Das Problem: Weil für die Telefonie häufig eine andere Plattform genutzt wird, beginnt das Telefon auch während wichtiger Video-Sessions munter zu klingeln. UC-Spezialist C4B verspricht Abhilfe: Seine Kommunikations-Lösung XPhone bietet ab sofort einen bidirektionalen Präsenzabgleich mit Teams.

München, 11. März 2021. Niemand möchte während eines wichtigen Meetings unterbrochen werden. Und doch passiert dies dieser Tage tausendfach. Der Hintergrund: Rund um Pandemie und Lockdown haben sich viele Unternehmen für Microsoft Teams entschieden, um die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen. Während Teams für den internen Austausch und Video-Sessions genutzt wird, bleibt die Telefonie ins öffentliche Telefonnetz aus Kostengründen allerdings in aller Regel außen vor.

Präsenzabgleich mit MS Teams
Präsenzabgleich mit MS Teams

UC-Spezialist C4B Com For Business schafft nun Abhilfe. Mit seiner Kommunikations-Lösung XPhone Connect bietet das Unternehmen ab sofort als erster Hersteller einen bidirektionalen Telefonie- und Präsenzabgleich mit Microsoft Teams.

„Wenn XPhone und Teams parallel eingesetzt werden, erkennen beide Clients, wenn im jeweils anderen telefoniert wird“, erklärt C4B-Vertriebsleiterin Anna Schleipfer-Chakhchoukh. Eingehende Telefonate würden so während eines Teams-Meetings automatisch auf die Voicemail oder einen Kollegen umgeleitet. Umgekehrt gingen keine Teams-Anrufe ein, während ein Mitarbeiter via XPhone telefoniert. Der Präsenzabgleich steht ab sofort für XPhone Connect 8 bereit und muss nicht eigens lizenziert werden.

„Viele Unternehmen möchten das Beste aus zwei Welten kombinieren. Microsoft Teams ist in der Collaboration sehr stark. In XPhone hingegen stecken 20 Jahre Telefonie-Know-how“, berichtet Schleipfer-Chakhchoukh. Für die Telefonie setzt C4B dabei auf die Telefonanlage auf.

Kontaktdaten-Integration & Hotline-Management

Einen weiteren Vorteil gegenüber MS Teams sieht Schleipfer-Chakhchoukh in der Integration der Kontaktdaten: „Ohne Kontakte keine Kommunikation. Statt dass jeder Mitarbeiter seine Kontakte einzeln anlegen und pflegen muss, stellt XPhone die Kontakte aus verschiedensten Anwendungen, wie bspw. Salesforce, SAP oder anderen CRM- und ERP-Systemen, zentral via Freitextsuche zur Verfügung, während diese sicher und datenschutzkonform auf dem eigenen Server liegen.“

Eine weitere klassische Telefonie-Funktion, die durch die Pandemie nochmal an Bedeutung gewonnen hat, sei das Hotline-Management TeamDesk. „Wir haben viele Kunden in der Öffentlichen Verwaltung. Mit TeamDesk können die Behörden zuverlässige Impf-Hotlines einrichten, die auch im Homeoffice betreut werden können. Die Erreichbarkeit der Hotlines lässt sich dabei zielgerichtet monitoren und steuern.“

Mit dem neuen Präsenzabgleich möchte C4B sicherstellen, dass Kunden XPhone und MS Teams parallel einsetzen und so die Vorteile beider Lösungen kombinieren können. „Wir sind davon überzeugt, dass XPhone und Teams ein extrem schlagkräftiges Duo bilden“, zeigt sich Schleipfer-Chakhchoukh überzeugt.

Mehr zum Zusammenspiel von XPhone Connect und Microsoft Team erfahren Sie unter www.c4b.com/de/microsoft-teams/.

 
 

Newsletter abonnieren

 
 
 
 
 
 
 

Vielen Dank! Bitte schließen Sie Ihre Newsletter-Anmeldung ab, indem Sie den Link in unserer Bestätigungs-Mail klicken.

 
 

Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.



Cookies ermöglichen die bestmögliche Darstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten von C4B Com For Business erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos