HiPath 3000: Einstellungen für MULAP-Leitungen am XPhone UC Server

 
 

Welche Einstellungen sind für MULAP-Leitungen einer HiPath 3000 am XPhone UC Server zusätzlich vorzunehmen?


Wir empfehlen an der HiPath 3000 folgende Einstellungen unter Systemparameter -> Plusprodukte-Flag/MW zu aktivieren:

  • CSTA-Applikation aktiv
  • CSTA mit CSP

Generell gibt es zwei Möglichkeiten MULAP-Leitungen zu verwenden


Variante 1 – beide Leitungen anlegen
MULAP-Leitungen können einzeln als Leitungen im XPhone UC Server angelegt werden, z.B. die MULAP 123 besteht aus Festapparat **123 und Mobilteil ***123. Am XPhone UC Server müssen die Leitungen **123 und ***123 angelegt werden. Durch die Anlage der Einzelleitungen kann der Anwender am Client bei gehenden Anrufen entscheiden, ob über den Hauptapparat oder das mobile Endgerät gewählt wird.  
Zwingende Voraussetzung für diese Variante ist, dass im HiPath Manager im Bereich "Systemparameter" -> "PlusProdukte Flags" die Option "MULAP monitoring" NICHT aktiviert wurde.

Beide im XPhone UC Server angelegte Leitungen müssen dem Benutzer zugeordnet werden. Klicken Sie bei der Zuordnung der Zweitleitung auf ERWEITERT und aktivieren Sie die Option "Leitung in Arbeitsgruppe anzeigen", so wird der korrekte Belegtzustand des Teilnehmers u.a. im XPhone UC Team Panel signalisiert.
Setzen Sie im XPhone UC Server unter CTI -> WAHLPARAMETER die maximale interne Rufnummernlänge auf den Wert, der die Präfixe nicht berücksichtigt. In unserem Beispiel auf 3.

Fügen Sie zusätzlich bei den Wahlparametern bei "Erweiterte Einstellungen" den Parameter "MulapPrefix" hinzu. Tragen Sie dort als Wert die Präfixe der MULAP ein mit einem vorangestellten X. Mehrere Präfixe werden durch Kommas getrennt angegeben, z.B. X**,X*** oder je nach Konfiguration z.B. X86,X87 ein. Diese Einstellung erweitert die interne Rufnummernlänge für MULAP-Nummern automatisch und entfernt die Präfixe bei der kommenden Signalisierung, bei der Anzeige im Team Panel und bei der gehenden Wahl. Wenn bei "Erweiterte Einstellungen" des betroffenen Wahlparameters ein Parameter namens "Version" mit dem Wert 1 gesetzt ist, muss dieser gelöscht werden!

 

Variante 2 – nur eine (MULAP-) Leitung anlegen
MULAP-Leitungen können ab XPhone UC 2011 Version 4.3 auch als eine Leitung im XPhone UC Server angelegt werden, z.B. ist die MULAP-Kopfnummer 123, der Festapparat **123 und das Mobilteil ***123. Am XPhone UC Server muss nur die Leitung 123 angelegt werden. Bei dieser Variante kann der Anwender bei gehenden Anrufen NICHT entscheiden, ob über den Hauptapparat oder das mobile Endgerät gewählt wird. Es wird immer über das Endgerät gewählt, das bei der MULAP-Konfiguration im HiPath Manager oben steht (Master).
Zwingende Voraussetzung für diese Variante ist, dass im HiPath Manager im Bereich "Systemparameter" -> "PlusProdukte Flags" die Option "MULAP monitoring" aktiviert wurde.

Die im XPhone UC Server angelegte MULAP Kopfnummer muss dem Benutzer zugeordnet werden. 
Setzen Sie auch bei dieser Variante im XPhone UC Server unter CTI -> WAHLPARAMETER die maximale interne Rufnummernlänge auf den Wert, der die Präfixe nicht berücksichtigt. In unserem Beispiel auf 3.

Fügen Sie zusätzlich bei den Wahlparametern bei "Erweiterte Einstellungen" den Parameter "MulapPrefix" hinzu. Tragen Sie dort als Wert die Präfixe der MULAP ein mit einem vorangestellten X. Mehrere Präfixe werden durch Kommas getrennt angegeben, z.B. X**,X*** oder je nach Konfiguration z.B. X86,X87. Diese Einstellung erweitert die interne Rufnummernlänge für MULAP-Nummern automatisch und entfernt die Präfixe bei der kommenden Signalisierung, bei der Anzeige im Team Panel und bei der gehenden Wahl. Wenn bei den erweiterten Einstellungen des Wahlparameters ein Parameter namens "Version" mit dem Wert 1 gesetzt ist, muss dieser gelöscht werden! 

HINWEIS für Unify Openscape Business Systeme: Hier kann nur Variante 2 verwendet werden, da die Option "MULAP monitoring" standardmäßig aktiv ist und nicht deaktiviert werden kann.

Newsletter abonnieren

 
 
 
 
 
 
 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch klicken des Links in der Bestätigungs-Email.

 
 

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.



Cookies ermöglichen eine bestmögliche Darstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten von C4B Com For Business, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Infos