Warum funktioniert die Benutzer-Zuweisung von Leitungen durch den Konnektor nicht?

 
 

Im Active Directory bzw. Text Konnektor wurde eingestellt, dass Leitungen dem Benutzer automatisch zugewiesen werden sollen und sofern nicht vorhanden, neu angelegt werden sollen. 

Erfolgt nach erfolgter Konfiguration der Lauf des Konnektors, werden die Benutzer angelegt, jedoch wird die Leitung nicht dem Benutzer zugeordnet und auch nicht im Bereich CTI -> LEITUNGEN angelegt.


Der Konnektor kann nur Leitungen anlegen, wenn eindeutig einer angelegten PBX zugeordnet werden kann. 


Folgende Konstellationen sind davon betroffen: 


  • Wenn es zwei oder mehr PBX-Knoten gibt, die den gleichen Wahlparameter (Amtskopf) verwenden, so kann der Konnektor die Leitungen nicht eindeutig der PBX zuordnen.

    Lösung: Legen Sie die Leitungen vor dem Lauf des Konnektors an. Dies kann entweder durch manuelle Anlage der Leitungen erfolgen oder Sie nutzen die Funktion "Leitungen generieren" im Bereich PBX. Nachdem die Leitungen angelegt sind und somit die Zuordnung zur PBX haben, kann der Konnektor die Leitungen den Benutzern zuweisen. 


  • Wenn es mehr als einen PBX-Knoten gibt mit unterschiedlichen Wahlparametern (Amtsköpfen), jedoch sind in der Konnektorquelle (Active Directory, Text-Datei) die Rufnummern nur mit der Durchwahl eingetragen. Hier kann der Konnektor ebenfalls die Durchwahlen nicht dem PBX-Knoten eindeutig zuordnen.

    Lösung
    : Rufnummern mit Vorwahl und Hauptrufnummer eintragen. Es muss kein kanonisches Format beachtet werden. Alle gängigen Rufnummern-Formate sind zulässig.

Newsletter abonnieren

 
 
 
 
 
 
 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch klicken des Links in der Bestätigungs-Email.

 
 

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.



Cookies ermöglichen eine bestmögliche Darstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seiten von C4B Com For Business, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr Infos